Solvalor 61: 40 neue Wohnungen im Hyperzentrum von Lausanne

Der Fonds Solvalor 61 hat ein Grundstück im Herzen der Hauptstadt des Kantons Waadt erworben und wird dort dank einer geltenden Baubewilligung ab Ende des Jahres eine neue Wohnliegenschaft errichten. Dieses Wohnprojekt in idealer Lage und von bemerkenswerter architektonischer Qualität passt sich hervorragend in die Fondsstrategie ein.

 

Der Immobilienanlagefonds Solvalor 61 hat ein 1.785 m2 grosse Parzelle  in idealer Lage in der Avenue Sainte-Luce 9 in Lausanne erworben. Das derzeit darauf befindliche Gebäude wird zugunsten einer neuen Wohnliegenschaft  im Wert von schätzungsweise CHF 32 Millionen abgerissen. Nach den Arbeiten, die Ende des Jahres beginnen und 26 Monate lang andauern sollen, entstehen mit geltender Baubewilligung 40 Wohnungen in diesem ruhigen Viertel  des Hyperzentrums der Hauptstadt des Kantons Waadt, nur wenige Schritte vom Place  Saint-François sowie vom SBB-Bahnhof und in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplätzen und öffentlichen Verkehrsmitteln gelegen.

Das vom Büro RDR architectes SA gestaltete Gebäude soll 2,5- bis 4,5-Zimmerwohnungen auf vier Stockwerken und einem Dachgeschoss umfassen. Die versetzte Anordnung der Module auf zwei Ebenen bei diesem architektonischen Projekt bietet den künftigen Mietern einen aussergewöhnlichen Komfort mit einer Deckenhöhe von 2m40 für die Schlaf- und 2m80 für die Wohnräume. Zudem verfügen alle Wohnungen über eine Loggia, die den Bewohnern optimale Helligkeit bietet. Die versetzten Module finden sich auch auf den Aussenfassaden wieder und legen dort den visuellen Rhythmus fest, der für eine besondere Ästhetik sorgt. Die Liegenschaft erfüllt die Vorschriften des Minergie-Labels und ist mit Photovoltaik- und Solaranlagen auf dem Dach ausgestattet. Zudem finden sich im ersten Stockwerk Wohnungen mit kontrollierten Mieten für zehn Jahre.

Dieser Erwerb fügt sich hervorragend in die Strategie des Fonds Solvalor 61 ein, die sich auf hochwertige und nachhaltige Immobilien in den Stadtzentren der Westschweiz konzentriert. Das künftige Gebäude steigert die Qualität des Immobilienbestands des Fonds und verjüngt diesen. Mit ihm lässt sich auch der ausschüttbare Cashflow des Fonds konsolidieren, indem zusätzliche Mieten in Höhe von CHF 1.4 Millionen erzielt werden.

Kontakt mit dem Fondsmanagement Solvalor fund management SA
Julian Reymond, Direktor / 058 404 03 10 / [email protected]