Immobilienanlagefonds Solvalor 61 : Organisches Wachstum der Mieterträge um 2,6% im Geschäftsjahr 2018/19

 Das am 30. Juni 2019 abgeschlossene 58. Geschäftsjahr des Fonds widerspiegelt eine Strategie der nachhaltigen Bewirtschaftung.

 Lausanne, 24. Oktober 2019 – Der Schweizer Immobilienanlagefonds Solvalor 61 schliesst sein Geschäftsjahr 2018/2019 mit einer markanten Erhöhung seines Anlageertrags auf 4,5% ab. Die bei der Vermarktung leer stehender Wohnungen unternommenen Anstrengungen und die Investitionen in den Immobilienbestand tragen ihre Früchte, was einmal mehr die hervorragende Qualität des Bestandes widerspiegelt.

Verbesserte Ergebnisse dank organischem Wachstum

Dank der intensiven Arbeit der Verwaltungsteams konnte der durchschnittliche Leerstand von 3,3% auf 1,6% verringert werden. Zurückzuführen ist dies vor allem auf die abgeschlossene Vermarktung des Projekts von Ostermundigen in Bern. Am 30. Juni 2019 lag der Leerstand sogar noch tiefer, was von der Qualität des zugrunde liegenden Immobilienparks zeugt. 

Die Investitionen in die Verdichtung und Renovation des Immobilienbestandes trugen ebenfalls positiv zum Wachstum der Mieterträge um 2,6% bei. Die Aufstockung der Liegenschaft in der Avenue de Cour 21-23 und der Ausbau des Dachgeschosses der Liegenschaft am Boulevard de Grancy 49 in Lausanne oder die 75 renovierten Wohnungen des Gesamtbestandes sind die herausragendsten Beispiele des Geschäftsjahres.

Dank diesen ausgezeichneten Ergebnissen wird der Fonds am 31. Oktober 2019 bei einer auf 97,2% gesunkenen Ausschüttungsquote (Payout Ratio) eine unveränderte Dividende von CHF 5.20 pro Anteil ausschütten.

Das gegenüber dem Vorjahr um 27,2% gestiegene Gesamtergebnis des Geschäftsjahres beläuft sich auf CHF 38,1 Millionen. Dieser starke Anstieg erklärt sich hauptsächlich durch hohe, nicht direkt erzielte Kapitalgewinne in Verbindung mit einer Aufwertung der Liegenschaften und den anhaltend rückläufigen Renditen auf dem Transaktionsmarkt.

Eine gewissenhafte Anlagestrategie

Angesichts eines sehr gefragten Wohnimmobilienmarktes in Verbindung mit negativen Zinssätzen verfolgt die Anlagestrategie weiterhin das Ziel, das Potenzial des bestehenden Immobilienbestandes aktiv zu bewirtschaften. Die ausschliesslich auf Wohnimmobilien ausgerichtete Akquisitionspolitik bleibt ausgesprochen restriktiv. Nur Anlageopportunitäten, die ein rigoroses Auswahlverfahren bestanden haben, werden wahrgenommen, um die innere Qualität des Immobilienbestandes nicht zu verwässern. Dieser umfasst 96% hochwertige Wohnimmobilien in den Zentren der grossen Westschweizer Städte.

In Zahlen ausgedrückt liegt der Fokus der Strategie zur Ausnützung des Verdichtungspotenzials beim vorhandenen Bestand auf 41 Liegenschaften mit Anlageopportunitäten von über CHF 100 Millionen. Für 11 davon wurde im Hinblick auf eine baldige Planauflage bereits eine Vorstudie in Aufrag gegeben. Diese strategischen Investitionen bieten dem Fonds ausgezeichnete Perspektiven und dürften eine signifikante Steigerung der Mieterträge in den kommenden Jahren ermöglichen.

Dank einer tiefen Verschuldungsrate von 5,8% ist die Finanzierung der künftigen Entwicklung durch Schuldverschreibungen im Wesentlichen gesichert, wobei die Zielverschuldungsquote auf 15% festgesetzt wurde. Solvalor 61 wird so weiterhin zu den am wenigsten verschuldeten Fonds des Marktes gehören.

Auch im Falle eines künftigen Angebotsüberhangs auf dem Wohnungsmarkt zeichnet sich Solvalor 61 durch eine ausgesprochen günstige Positionierung aus, denn der Fonds verfügt über einen Immobilienbestand in guter Lage mit einer signifikanten Mietreserve.

 Kontaktpersonen:                                                                                                    

 Julian Reymond, Direktor, Solvalor fund management SA: 058 404 03 00

Katrin Kumin, Pressestelle: +41 79 430 51 28, katrin.kuemin@kkkommunikation.ch

Disclaimer

Für die in diesem Dokument enthaltenen Angaben wird keine Haftung übernommen. Sie können zudem nicht als Entscheidungsgrundlage für eine Anlage oder Investition angesehen werden. Die historische Performance und die Zusammensetzung des Portfolios bilden keine Garantie für die zukünftige Entwicklung und Zusammensetzung des Fonds.  Die Informationen bezüglich der Performance berücksichtigen keinerlei Gebühren für Ausgabe und Rücknahme der Anteile. Die Veröffentlichung des Dokuments ausserhalb der Schweiz kann gewissen Einschränkungen unterliegen.



Haut de page